.

Und in dem Moment, in dem es dunkel wird und die letzte Rückbindung an die Außenwelt gekappt wird, kannst du sein wer du willst. Du kannst zu Musik fliegen, durch Wälder streifen, in heruntergekommenen Motels absteigen, Ozeane durchkämmen, ein Auto klauen. Bodenlos streiten, Zwiespalte ausfechten, Abhauen, Wiederkommen, Küssen, Versöhnen, Verzweifeln.

Versteck dich. Breite die Arme aus. Genau das ist Kino.